• Wir sind die JGS

    Wir sind die JGS

    Wir sind einer offenen und pluralistischen Gesellschaft verpflichtet.

    Wir arbeiten miteinander und füreinander.

    Wir fördern Neigungen, Talente und Kreativität.

    Wir legen Wert auf Chancengleichheit.

    Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Bildungs- und Persönlichkeitsentwicklung.

    Wir achten auf die Gesundheit aller. 

  • Vielfalt mit Profil

    Vielfalt mit Profil

    Wirtschaftswissenschaften und Erdkunde als Grund- und Leistungskurs

    Spanisch für Anfänger, Fortgeschrittene und Spanisch-LK

    Sprachdiplome in Englisch

    bilinguale Angebote

    Lernen im Klassenverband und Orientierungskurse in der Einführungsphase

    schülerorganisierte Projektwoche

    Theateraufführungen

    Teilnahme an Wettbewerben

    Rudern und Kanufahren am Bootshaus

  • Vielfalt mit Profil

    Vielfalt mit Profil

    großes Leistungskursangebot

    Ausland-Austauschprogramme

    außerschulische Lernorte

    engagierte SV-Arbeit

    Förderkonzepte

    Gesundheitstag

    GrimmForum - Veranstaltungsreihe

    Konzerte und Musikworkshops

    Zusammenarbeit mit der Universität Kassel, den Studienseminaren, Unternehmen der Stadt, kulturellen Einrichtungen und Beratungsstellen

  • 1
  • 2
  • 3

Fulminanter Auftritt im Theaterstübchen

Lesen Sie hier die Kritik zum Auftritt der Jazz Combo und Big Band im Theaterstübchen

Tango trifft auf Soul und Jazz

Ensembles der Heinrich-Schütz-Schule und der Jacob-Grimm-Schule im Theaterstübchen

VON BETTINA WIENECKE

KASSEL. Riesigen Applaus gab es für die Musiker der Heinrich-Schütz-Schule (HSS) und der Jacob-Grimm-Schule (JGS), die am Mittwochabend gemeinsam im Rahmen der Reihe „Kassels kulturelle Vielfalt“ im voll besetzten Theaterstübchen antraten.

„Der Kontakt existiert schon lange, unsere Big Band ist innerhalb der Reihe bereits aufgetreten. Zuletzt hat Lisa Sommerfeld die Verbindung gehalten, da sie mit dem Jentzen Groh Sommerfeld Trio öfter im Theaterstübchen spielt“, erläuterte Bernd Trusheim, der wieder charmant durch den Abend führte. Die Jazz-Combo der Jacob-Grimm-Schule lockte unter der Leitung von Gunther Fuhr zunächst in die Welt des Tangos, danach verzauberten Pauline, Paula, Laura, Aaron und Hannah die über 150 Besucher mit dem Jazzstandard „Bésame Mucho“.

Hannah, Paula, Julius, Nora, Maxi, Aaron, Ronja, Simon, Luis und Michel bilden die schülerorganisierte Combo „Bouncing Wombats“ beider Schulen, die Selbstkomponiertes und Arrangiertes sowie Klassiker, wie „Chameleon“ von Herbie Hancock, hinreißend präsentierte.

Die Big Band der Heinrich- Schütz-Schule und der Jacob-Grimm-Schule, 26 Musiker im Alter von 15 bis 19 Jahren, gab unter der Leitung von Bernd Trusheim, Lisa Sommerfeld und Rebecca Möller ordentlich Gas. Ihr Repertoire reichte von „How High The Moon“ (Somewhere There’s Music) über „I Want You Back“ (The Jackson Five) bis zu „Everything“ von Michael Bublé. Auch Gershwins „’s Wonderful“ durfte nicht fehlen.

Fabelhaft ergänzt wurde die Big Band durch die Sänger Alexandra Ulner (17) und Fernando Morales (18), der über sich selbst hinauswuchs. Sämtliche Soli des Abends wurden durch viel Applaus belohnt, es folgten mit „Soul Man“ und „Respect“ noch zwei tolle Zugaben.

(HNA-Artikel vom 3.6.2016)

Big Band beim Kinderschutzbund 2

Die nächsten Konzert-Termine:

- 28./29. Juni: Teilnahme des JGS-Chors am internationalen Chor-Workshop in Bad Arolsen, Abschlusskonzert am 29.6. in der Stadtkirche Bad Arolsen. Am 30. Juni gibt es in diesem Rahmen auch noch ein Konzert in der Aula der HSS, wahrscheinlich um 10.00 Uhr. Mit dabei sind ein Chor aus Ungarn und ein estnischer Mädchenchor.

- 5. Juli: Sommerkonzert in und an der JGS, Beginn um 19.00 Uhr in der Eingangshalle mit Beiträgen von Chor, Orchester, Jazz-Combo und Big Band

- 6. Juli: Gastauftritt der Big Band beim Sommerfest der GSA in Vellmar

Foto: Die Big Band beim Kinderschutzbund, privat