Schülerforschungszentrum

Informationen zum Schülerforschungszentrum

Veröffentlicht in Schülerforschungszentrum

Allgemeines

Schülerkongress 2016 3Das Schülerforschungszentrum Nordhessen (SFN) ist eines der etabliertesten und am besten ausgestatteten Schülerforschungszentren in Deutschland. Schülerinnen und Schüler können in Projekten mit selbst gewählten Themen aus dem MINT-Bereich (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) eigenständig forschen. Das SFN befindet sich auf dem Gelände Universität Kassel an der Albert-Schweitzer-Schule (Parkstraße 16) und ist von der Jacob-Grimm-Schule fußläufig zu erreichen (ca. 5 Minuten).

 

Zusammenarbeit von SFN und JGS

Alle Schülerinnen und Schüler der JGS können sich im SFN anmelden. Eine Mitarbeit im SFN ersetzt an der Jacob-Grimm-Schule die klassischen naturwissenschaftlichen AGs. Daher wird die Mitarbeit im SFN in der E-Phase als Profilfach anerkannt. Desweiteren können im SFN Arbeiten für die "besondere Lernleistung" im Abitur angefertigt werden. Als Ansprechpartner steht Herr Eckhardt (Lehrer mit den Fächern Mathematik und Physik) jederzeit zur Verfügung.

 

Schülerkongress 2016 2Voraussetzungen für eine Mitarbeit

Für eine Mitarbeit im SFN sind erforderlich

  • Regelmäßige Teilnahme
  • Neugier und Spaß an naturwissenschaftlichen Fragestellungen
  • Teilnahme am einmal im Jahr stattfindendem Schülerkongress
  • Entrichtung der Anmeldegebühr von 10 € pro Schuljahr

 

Arbeitsweise und Ausstattung im SFN

Kennenlernen3Die Schülergruppen im SFN arbeiten in Projekten an selbst gestellten Forschungsfragen. Dabei wird keine zeitliche Vorgabe für die Dauer der Arbeit gemacht und es erfolgt keine Bewertung. Bei ihrer selbstständigen Arbeit steht den Schülerinnen und Schülern (im Folgenden SuS) ein Team aus Lehrern und Studenten als Berater unterstützend zur Seite. Zur Durchführung von Experimenten steht den SuS eine außergewöhnliche Ausstattung zur Verfügung. So gibt es im SFN eine Werkstatt (mit Fräsen u.v.m.), ein Chemielabor, ein Biologielabor mit mikrobiologischer Ausstattung, ein Schalllabor (für akkustische Experimente), ein Dunkellabor (für optische, auch quantenoptische Experimente) und diverse technische Ausrüstungsgegenstände (3-D-Drucker. Elektronenmikroskop, Wärmebildkamera, Highspeed-Kamera u.v.m.). Ferner befindet sich die Sternwarte des astronomischen Arbeitskreises Kassel auf dem Dach des SFN. Alle Einrichtungen können, falls es für das Projekt sinnvoll ist, nach einer Einweisung in die Handhabung von den SuS genutzt werden.

Fotos vom letzten Schülerkongress im SFN 2016 sowie von der Kennenlernfahrt des Physik-Orientierungskurses zu Schuljahresbeginn