Deutsch Kernkompetenztraining

Informationen zum Deutsch-Kernkompetenztraining

Veröffentlicht in Deutsch Kernkompetenztraining

In der gymnasialen Oberstufe begegnen den SchülerInnen durchgängig - und vor allem in schriftlichen Leistungsnachweisen - Aufgaben, die auf bestimmten Operatoren (= Aufgabenformaten, z.B. "beschreiben Sie...", "interpretieren Sie...", diskutieren Sie...") basieren. Für das Fach Deutsch und alle gesellschaftswissenschaftlichen Fächer (Geschichte, PoWi, Ethik etc.) werden die gleichen Operatoren verwendet und deren Erarbeitung gefordert. Die Grundlage für die erfolgreiche Bearbeitung dieser Operatoren wird im Deutschunterricht gelegt, nämlich in den Kompetenzbereichen Textwiedergabe, Analyse, Interpretation und Vergleich sowie Kommentar.

Für SchülerInnen, bei denen noch Unsicherheiten bei der Bearbeitung operationalisierter Aufgaben bzw. der Umsetzung der oben genannten Kernkompetenzen bestehen, bietet die JGS seit 2011 das Kernkompetenztraining Deutsch an. Gemeinsam mit den Deutschfachkollegen und den SchülerInnen selbst wird der Kompensationsbedarf in den verschiedenen Deutschkursen der E1 ermittelt.

Der Trainingskurs kann dann für ca. 12-16 SchülerInnen im zweiten Halbjahr der Eingangsstufe (E2) angeboten werden.

Die SchülerInnen können hierbei die Bearbeitung operationalisierter Aufgaben "trainieren". Neben den oben genannten Operatoren werden  im Training aber auch das allgemeine Textverständnis sowie Ausdrucksvermögen und Stil gestärkt.

Das Kernkompetenztraining setzt sich aus zwei methodischen Phasen zusammen:

In einer ersten Phase werden den SchülerInnen zur Stärkung des Textverständnisses und der Bearbeitung operationalisierter Aufgaben zunächst Methoden der Texterschließung sowie Schemata zur Verschriftlichung operationalisierter Aufgaben vermittelt, die in eigenständige Übungsphasen münden. Dabei stehen ihnen ein bis zwei Lehrkräfte zur Seite.

In einer zweiten Phase werden dann individualisierte Lerntandems gebildet. Den SchülerInnen der E2 werden hierbei SchülerInnen aus den Deutschleistungskursen der Q2 als Mentoren zur Seite gestellt, mit denen sie ihre Kompetenzen in den Bereichen Textstruktur, Ausdruck und Stil verbessern können.

Das Kernkompetenztraining Deutsch wird für die Schülerinnen der E2 als Profilfach anerkannt und in der Q1 als Sprechstunde weitergeführt. Die Sprechstunde wird individuell während der Bibliotheksöffnungszeiten vereinbart. Sie kann einzeln oder in Gruppen von bis zu drei SchülerInnen wahrgenommen werden.

Ansprechpartnerin ist Frau Lingelbach.