Wilhelmshöher Allee 35-39 in 34117 Kassel 0561 - 77 10 58 poststelle@grimm.kassel.schulverwaltung.hessen.de

      Die JGS stellt sich vor

      Sollte es Probleme bei der Tonwiedergabe geben, dann können Sie das Video hier herunterladen.
      (400 MB|Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter...")

      Rundgang durch die JGS mit Schüler:innen

      Sollte es Probleme bei der Tonwiedergabe geben, dann können Sie das Video hier herunterladen.
      (300 MB|Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter...")

      Londonfahrt 2024

      Kurzfahrt nach London 2024

      Vom 28. April bis 1. Mai durften 40 Schüler*innen aus der Jahrgangsstufe Q2 Englands Hauptstadt London erkunden. Als Unterkunft diente das zentral gelegene „Generator Hostel“ von wo aus man binnen kurzer Zeit mit der Tube ins belebte Stadtzentrum und zu den berühmten Sehenswürdigkeiten kam. Diese wurden auch direkt am Montag Vormittag mit einer Sightseeing Tour erkundet. Nach einem Besuch des berühmten Camden Lock market konnten wir den restlichen Tag in Kleingruppen selbstständig unseren Interessen nachgehen und ein Gefühl dafür bekommen wie es sich anfühlt, in einer Stadt zu leben die nie zur Ruhe kommt. Am Dienstag standen drei verschiedene Museen zur Auswahl:
      Das Natural History Museum (Für die Erdkunde- und Geschichts-Interessierten)
      Die Tate Modern (Mit Werken von Mark Rothko bis Yoko Ono) und
      Das British Museum (Mit überraschend vielen nicht-britischen Artefakten)

      Londonfahrt bearbeitet 
      Nachmittags gab es wieder die Möglichkeiten in Kleingruppen zu schlendern, einzukaufen und weitere berühmte Sehenswürdigkeiten wie den Hyde Park, Tower Bridge, Buckingham Palace oder auch Stadtviertel wie Notting Hill zu besichtigen. Abends wurde von den begleitenden Lehrkräften Herr Fooken, Frau Eichner und Frau Kunsch zusätzlich ein freiwilliger Besuch des berühmten Musicals „Hamilton“ angeboten. Mittwoch morgens ging es dann auch schon wieder nach Hause und nach etwa 2 Stunden auf der Fähre und 12 Stunden Busfahrt kamen wir, trotz fehlenden Schüler*innen beim verlassen der Fähre und Warteschlange bei McDonalds in den Niederlanden, Abends relativ pünktlich um halb 12 im kleinen Kassel an.Von der ersten Unterrichts-Stunde am Donnerstag wurden wir großzügigerweise freigestellt, damit wir uns von der Anstrengenden Reise nahezu erholen konnten.

      „Look around, look around, at how lucky we are to be alive right now“
      Eilza Hamilton

      Mit diesem Zitat lässt sich die gesamte Erfahrung denke ich ganz gut zusammenfassen.
      Die Schülerschaft bedankt sich herzlich bei den geduldigen Lehrkräften, der Schulleitung und allen weiteren Beteiligten die uns ermöglicht haben Englands kulturelles Zentrum zu erleben.

      Text: Milan Schreiner, Foto: Dierk Fooken

      Neueste Beiträge

      Datenschutzhinweis: Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung